Der Assistenzhund,

ist ein Hund, der so ausgesucht und ausgebildet wird, dass er in der Lage ist, einem Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen ausgefallene oder fehlende Sinnes- und/oder Körperfunktionen so gut wie möglich zu ersetzen. Der Hund muss spezielle charakterliche Eigenschaften aufweisen (insbesondere Mangel an Aggressivität), denn eine Mitnahme des Hundes sollte an jeden Ort möglich sein.

Assistenzhunde erbringen Hilfeleistungen, indem sie motorische Tätigkeiten durchführen und als Stützen zur Verfügung stehen. Beispielsweise können sie heruntergefallene Gegenstände aufheben, Türen öffnen oder den Lichtschalter bestätigen.

Nicht nur Hunde die es von Welpe an lernen können dem Menschen helfen. Auch der eigene Hund wenn dieser verträglich und gesund ist kann dem Menschen den Alltag erleichtern.

Die Ausbildung dauert zwischen 1 – 1 1/2 Jahre. Sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail.